Moritz Grossmann ATUM Pure blau MG-000499

Moritz Grossmann ATUM Pure blau MG-000499

11.800,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Beschreibung

Moritz Grossmann ATUM Pure blau MG-000499, Edelstahl, Handaufzug, Manufakturkaliber Cal.201.0, 18000 Halbschwingungen pro Stunde, Gangreserve 42 h, kleine Sekunde, Zifferblatt blau, handgefertigte Zeiger mit weißem HyCeram ausgefüllt, entspiegeltes Saphirglas, Saphirglasboden, 3 ATM getestet. Durchmesser 41 mm, Höhe 11,35 mm, Alligatorband mit Dornschließe, 2 Jahre Herstellergarantie.

Moritz Grossmann ATUM Pure blau MG-000499 – Reduktion in Perfektion.

Die ATUM ist der Inbegriff purer Uhrmacherkunst und ein zeitloses Meisterwerk schlichter Eleganz. Schon das Zifferblatt ist ein Bekenntnis zu reiner Ästhetik: An die Stelle arabischer Zahlen treten fein gefaste Indexe.

Handgefertigte, lanzenförmige Zeiger geben dem Gesamtbild das richtige Maß reduzierter Klasse. Hinter ihrem zurückgenommenen Äußeren verbergen sich traditionelles Handwerk und moderne Umsetzung.

Ägypten-Götter – Atum

Urgott und Schöpfer

Der ägyptische Urschöpfer Atum erschuf sich selbst. Er steht damit für den Beginn der Schöpfung. Man stellte sich Atum als einziges Wesen im Urwasser vor, als die Welt noch nicht erschaffen war.

Deshalb wurde er mit Nun gleichgesetzt. „Nun“ ist das Urwasser. Dadurch hat er den Namen: „Vater der Götter“ mit Nun gemeinsam.

Wird in diesem Zusammenhang von ihm gesprochen, so gibt man ihm den Namen „Einherr“. Er ist der Stammvater aller acht anderen Götter der Neunheit:

  • Er schuf Luft (Schu) und Feuchtigkeit (Tefnut).
  • Aus beiden ging wiederum Himmel (Nut) und Erde (Geb) hervor.
  • Die dritte und letzte Generation seines Stammes sind: Osiris, Isis, Seth und Nephthys. In einigen Pyramiden-Texten wird Atum mit Chepre zum Urhügel. Es ist das erste Land, welches sich aus dem Urwasser erhob und den Anfang der Schöpfung markiert.

Einheit und Unterschiede

Aus dem Einherr „Atum“, entstand Differenz: Schu und Tefnut. Sie unterscheiden sich weiter, indem sie Nut und Geb zeugten usw. Hat dieser Prozess erstmal begonnen, so differenziert sich die Welt immer weiter aus. Damit vollendet sich die Welt. Das Unvollendete zu vollenden, drückt sich im Namen Atums aus.