Moritz Grossmann TEFNUT Roségold MG-000432

Moritz Grossmann TEFNUT Roségold MG-000432

24.600,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Beschreibung

Moritz Grossmann TEFNUT Roségold MG-000432, Roségold 18kt, Handaufzug, Manufakturkaliber Cal.102.0, 21600 Halbschwingungen pro Stunde, Gangreserve 48 h, Zifferblatt massiv Silber mit Roségold Indexen und Ziffern, handgefertigte Zeiger Stahl braun angelassen, entspiegeltes Saphirglas, Saphirglasboden, Krone Roségold 18kt, 3 ATM getestet. Durchmesser 39 mm, Höhe 8,5 mm, Alligatorband mit Dornschließe Roségold 18kt, 2 Jahre Herstellergarantie.

Moritz Grossmann TEFNUT Roségold MG-000432 – STRAHLENDE SCHÖNHEIT.

Die TEFNUT Lady ist die erste Uhr von Moritz Grossmann, die uhrmacherische Klasse mit femininer Ästhetik kombiniert. Über ihr dezentes perlmuttenes Zifferblatt breitet sich eine strahlenförmige Guilloche aus. In deren Ursprung hält ein Goldchaton einen feurig funkelnden Brillanten. Er verleiht der Uhr ein anmutiges Antlitz.

Zwei handgefertigte Zeiger aus braunviolett angelassenem Stahl sorgen mit ihrer filigran geschwungenen, zarten Nodus-Form für besondere Akzente. Eine goldene, wahlweise mit 80 Brillanten sertierte Lünette rahmt das elegante Gesicht der Uhr. Sie beweist, dass strahlende Brillanten und technische Brillanz durchaus vereinbar sind.

Ägypten-Götter – Tefnut

 Unzertrennliches Götterpaar

Die ägyptische Göttin Tefnut (auch Tefnet) ist die Schwester und Gemahlin von Schu. Sie sind das erste göttliche Paar der Neunheit, welche durch geschlechtliche Vereinigung Kinder erzeugen, Geb (Erde) und Nut (Himmel). Damit realisieren sie Zweiheit.

Tefnut bleibt aufs Engste mit Schu verbunden. Wenn sie auftritt, dann zusammen mit ihm. Deshalb werden sie häufig als Zwillingspaar dargestellt und als solches beschrieben.

Ihr Element ist das Wasser, besser die Feuchtigkeit, welche wiederum die enge Verbundenheit mit Schu anzeigt. Denn Feuchtigkeit wird als solche empfunden, wenn sie zusammen mit Luft auftritt. Durch Tefnuts Nähe zu ihrem Mann gehen einige Eigenschaften von ihm an sie über. So hat sie Anteil am Nordwind und am Emporheben des Himmels. Sie gilt als sein weibliches Gegenstück.

Da ihr Vater mit Re zu Atum-Re verschmolz, wurden Schu und Tefnut zu den Kindern des Sonnengottes und Urschöpfers. Beide stehen ihm rechts und links zur Seite und fahren mit auf der Sonnenbarke.