NOMOS Uhren

1–64 von 83 Ergebnissen werden angezeigt


NOMOS Uhren für Damen, Herren und Diverse günstig kaufen

NOMOS Glashütte zählt mittlerweile zu den bekanntesten und etabliertesten Uhrenherstellern mit deutschen Wurzeln. Nicht nur Insidern sind die hochwertigen Glashütter Manufakturuhren im unverwechselbaren Bauhausstil ein Begriff. Die Modelle der Manufaktur sind mehrheitlich preisgekrönt und erlangten für ihre klaren und geradlinigen Designformen internationalen Ruhm.

Modern, elegant, formschön und charakterstark – das sind ein paar der Attribute für die vielfältigen Uhrenmodelle der Vorzeigeschmiede mit ihrer bewegten Historie. Ein minimalistisches Design sowie das zeitlos schöne Erscheinungsbild sind hervorstechende Eigenschaften dieser Einsteiger-Luxusmarke.

Die Wurzeln von NOMOS sind in der berühmten Glashütter Uhrmachertradition zu finden. Das innovative Unternehmen schafft es, das uhrmacherische Wissen mit einem modernen Design wirkungsvoll und effektiv zu verbinden. Das exklusive Ergebnis sind zeitgemäße und edel ausgestattete Zeitmesser. Eine klare Formgebung und ein präzis-exzellentes Uhrwerk zeichnet jedes Modell dieser High-Tech Schmiede aus.

Jede Uhrenfamilie steht dabei in mehreren unterschiedlichen Größen sowie mit verschiedenfarbigen Zifferblättern zur Auswahl. Die Modelle sind dabei mehrheitlich als unisex-Varianten gedacht, wobei es kleiner ausfallende Gehäuse speziell für filigrane Handgelenke (von Damen) gibt.

Wir bei Juwelier OEKE präsentieren Ihnen diese hervorragende Uhrmacherkunst sowohl online als auch persönlich im Geschäft!


Weitere Informationen


Wer ist NOMOS?

NOMOS Glashütte - Logo der Marke
NOMOS Glashütte Logo

Hochqualitative Manufakturkaliber, prestigeträchtige Designs, hochwertige Glashütter Qualität – das kennzeichnet die Erfolgsmanufaktur NOMOS Glashütte. Seit der Firmengründung 1990 ist NOMOS ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen mit eigenen Kalibern sowie selbstentwickelten Patenten und Technologien.

Von Beginn der Firmentätigkeit an zeigten sich Entwürfe und Konzepte der Manufaktur von den historischen Ideen des Deutschen Werkbundes beeinflusst und inspiriert. Die Uhren sollten eine besondere Qualität durch Einsatz modernster Produktionsmittel erschwinglich werden lassen. Die hochwertige Verarbeitung ermöglichte eine ausgedehnte Funktionsdauer der Zeitmesser. So wurden diese von der wechselhaften Mode und dem jeweils vorherrschenden Zeitgeist abgekoppelt. Sie wurden zeitlos.

Zugleich war und ist stets der unverwechselbare Einfluss des berühmten Bauhauses erkennbar, wonach die Form stets der Funktion folgt.


Welche NOMOS Kollektionen gibt es?

Als Einstieg brachte NOMOS Glashütte 1992 vier Grundmodelle zur Marktpremiere. Die Modelle trugen (und tragen) die Bezeichnungen Orion, Tetra, Ludwig und Tangente. 2007 wurde das Fabrikat Club vorgestellt, 2009 ein Modell mit Namen Zürich zur Marktreife gebracht.

Im Jahre 2013 präsentierte das Unternehmen gleich drei Modellreihen unter den Bezeichnungen Lux, Ahoi und Lambda. Ein Jahr darauf wurde die Baureihe Metro vorgestellt, 2015 die exklusive Armbanduhr Minimatic. Einzelne Sonderserien wie Super 30, Expo 2000 oder Bordshop Lufthansa runden die Modellpalette ab.

Tangente – eine klassische Herrenuhr

Das Modell gilt durch seine gestalterische Meisterleistung als moderner Klassiker. 1992 als eine der ersten Uhren von NOMOS vorgestellt stellen die rechten Winkel einen auffälligen Kontrast zu runden Varianten von Armbanduhren dar. Neben der Uhrzeit und der Datumsanzeige sind eine Gangreserveanzeige sowie ein Armband aus Cordovan-Leder weitere Merkmale dieses Modells.

Die flache Herrenuhr ist gerade einmal 6.9 Millimeter hoch und beherbergt einen automatischen Selbstaufzug. Das Vorzeigemodell ist in einer kleineren Version für Damen (Tangente 33), einer etwas größeren Variante (Tangente 38) und seit 2018 auch als Uhr mit neuartiger Datumsanzeige (Tangente Update) erhältlich.

Tangomat – die große Tangente

Die dezent größere Version der Tangente wurde 2005 vorgestellt und vereint höchste Ganggenauigkeit, eine hervorragende Aufzugsleistung sowie eine herausragende Verarbeitungsqualität in einem Gerät. Das Modell Tangente Ruthenium besticht durch polierte Zeiger, ein galvanisiertes Zifferblatt und ein Genuine Shell-Cordovan Lederarmband.

Das schützende Saphirglas und der durchsichtige Glasboden runden diese edle Armbanduhr ab.

Ahoi – anspruchsvolle Taucheruhren

Das Ziffernblatt dieser Taucheruhr kombiniert sportliches Feeling mit moderner Eleganz. Charakteristikum ist dabei das gewölbte Glas, die auffällige Lünette und der besondere Flankenschutz. Gleich sechs Schrauben am Gehäuseboden und eine verschraubte Krone gewährleisten eine Wasserdichte bis 200 Meter.

Die verwendeten Superluminova-Leuchtindizes ermöglichen einen Einsatz in dunkler Umgebung, das Armband wird durch eine Flügelschließe fixiert. Das Modell ist als Epsilon-Kaliber ohne eine Datumsanzeige oder als Kaliber Zeta mit einer solchen erhältlich. Die Ahoi Atlantik und Ahoi Neomatik sind weitere Modellvarianten.

Metro – ein ästhetisches Meisterwerk

Das 2014 vorgestellte Modell legt besonderen Wert auf traditionelle und elegante Ästhetik. Das hausinterne Swing-System wurde hier erstmals eingesetzt. Die urbane Armbanduhr mit den schlanken Zeigern ist auch als Variante Metro Neomatik erhältlich.

Minimatik – purer Minimalismus

Klassisch-elegant überzeugt das Modell durch ein extrem flaches Uhrenherz, eine exakte Ganggenauigkeit, das champagnerfarbene Zifferblatt und ein gegerbtes Rindslederarmband. Zur Auswahl stehen die Farben Nachtblau und Champagner sowie die klassisch silberne Variante mit roten Zeigern als gewisses Etwas.

Club – pure Sportlichkeit

Sportlich-markant ist die Uhr bis zehn Meter wasserdicht und mit Durchmessern von 36 bis zu 41.5 Millimetern erhältlich. Die Farbe Signalrot sowie blaue Zifferblätter stehen für den markanten und sportlichen Wiedererkennungswert.

Ludwig – maskuliner Vintage-Touch

Diese flache Herrenuhr fällt durch ihre römischen Ziffern sowie die feine Lünette ins Auge. Eine detaillierte Verarbeitung sowie das markante Erscheinungsbild werten die Uhr zu einem seriösen und passenden Alltagsbegleiter für den Mann von heute auf.

Zürich – elegante Weltzeituhr

Diese Herrenuhr drückt Weltoffenheit, Cleverneß und Einfluss aus. Groß, innovativ und maskulin betont stehen das feine Gehäuse, die Informationen des Ziffernblattes sowie die Anzeiger aus Stahl für besonderen Stil und Raffinesse. Das Modell Zürich Weltzeit bietet auf Knopfdruck 24 verschiedene Zeitzonen zur Ansicht und Information.

Orion – ein edler Zeitmesser

Das Modell fällt durch das schwungvoll gestaltete Gehäuse sowie eine spezielle Linsenwölbung des verwendeten Saphirglases auf. In seitlicher Ansicht erinnert es an das berühmte Sternenbild. Die Uhr besticht durch klare und konsequente Formensprache. Die aus Stahl gefertigten Zeiger sind sowohl rhodiniert als auch vergoldet.

Tetra – eine quadratische Uhr

Diese sogenannte Formuhr weist ein quadratisches Gehäuse und eher schmales Armband als Besonderheiten auf. Das bunte Ziffernblatt ist dabei ein echter Blickfang. Die eher feminin gehaltene und sehr flach ausfallende Uhr betont eine vornehme und elegante Weiblichkeit.

Lux & Lambda – feine Luxusuhren

Diese Golduhren in Weiß- oder Roségold sind die edelsten und wertvollsten Kaliber aus dem Hause NOMOS. Die exklusive Lux-Reihe besticht neben 18 Karat mit einem handgenähten Armband sowie einem edlen Schließbügel aus Gold.

Bei der Lambda-Modellreihe kommen ein goldener Gehäusering, ein rembordiertes Armband sowie ein robustes und speziell gewölbtes Saphirglas zum Einsatz. Auch hier werden 18 Karat Weiß- beziehungsweise Roségold verwendet.


Welche NOMOS Uhr passt am besten zu mir?

NOMOS Tangente Uhr aus Edelstahl mit Lederarmband
NOMOS Tangente 100 Jahre Bauhaus 38 (165.S7)

Uhren der Marke NOMOS eignen sich für stilvolle Individualisten, die Wert auf dezenten Luxus mit einem unverkennbaren Stil setzen. Der zum größten Teil erschwingliche Preis vieler Uhrenmodelle von NOMOS verleiht ihnen den idealen Status als Einsteigeruhr in die gehobene Qualitätsklasse.

Für Interessenten mit einem Sinn für eine ausgewogene Verbindung von formvollendetem Design mit alltagstauglicher Praktikabilität ist die Marke genau der richtige Anlaufpunkt. Das Gütesiegel Made in Germany bürgt hier für beste Qualität, das zurückhaltende Understatement macht die Uhr zu einem optimalen Kandidaten als Dresswatch in nahezu jeder Situation und Gelegenheit.

Ranghohe Politiker wie der derzeitige Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder sowie der US-Präsident a.D. Bill Clinton sind unter anderem Träger einer NOMOS-Fertigung. Sie alle folgen dem Leitsatz „Bauhaus statt barocker Opulenz“ durch das Tragen eines hochwertigen Produktes aus dem Hause NOMOS Glashütte.


Wo werden NOMOS Uhren hergestellt?

Blick auf die Stadt Glashütte
Blick auf die Stadt Glashütte
Bildquelle: Wikimedia / Fotograf: Norbert Kaiser

NOMOS Glashütte beschäftigt derzeit etwa 240 Angestellte und Mitarbeiter. Im heutigen Firmenstandort Glashütte werden bereits seit dem 19.Jahrhundert Uhren und andere Zeitmesser hergestellt. So sind zahlreiche Angehörige des Unternehmens bereits in der dritten oder vierten Generation Uhrmacher, mechanischer Konstrukteur oder Werkzeugmacher. Sie sind für die spezielle Note und besondere Kombination aus traditioneller Handwerkskunst und moderner High-Tech Fertigung verantwortlich.

Optisch ziehen die Modelle durch ihr einzigartiges Design-Charakteristikum alle Blicke auf sich. NOMOS Glashütte als Uhren-Spezialist der Extraklasse hat diverse Patente angemeldet und bereits eine Vielzahl von Auszeichnungen für seine Modelle und die Fertigungsprozeße auf sich vereinen können.

Die überaus kleinen Bauteile der einzelnen Uhren werden in einem umgebauten ehemaligen Bahnhofsgebäude der sächsischen Kleinstadt gefertigt. Dort fräsen modernste Maschinen die winzigen Kleinteile unter überwachten Laborbedingungen für eine spätere Funktion im Gehäuse.

Im Chronometrie-Gebäude beginnt dann das eigentliche Handwerk. Hier sind viel Geduld, erhebliche Ausdauer und ein ganz spezielles Fingerspitzengefühl vonnöten. So entsteht innerhalb von etwa drei Wochen aus einem unübersichtlichen Technik-Puzzle eine präzis funktionierende High-Tech Uhr.

Besonders erfolgreich ist dabei das selbstentwickelte Swing-System als einer der wegweisenden Erfolge des Unternehmens. Die 2014 eingeführte Hemmung (auch Assortiment genannt) wurde in Zusammenarbeit mit externen Partnern wie der TU Dresden etwa sieben Jahre lang mit einem Investitionsvolumen von circa zwölf Millionen Euro entwickelt.

Nur sehr wenige Hersteller sind wie NOMOS in der Lage, das gesamte System aus Spirale, Anker, Unruh und Ankerrad selbst zu bauen und in einem Prozeß herzustellen. Diese unabhängige Leistung des Unternehmens in einem schwierigen und drastisch veränderten Marktumfeld ist daher umso erstaunlicher und bemerkenswerter.


Wie ist die Geschichte der Marke NOMOS?

NOMOS-Uhrenmanufaktur, ehemaliges Bahnhofsempfangsgebäude in Glashütte
NOMOS-Uhrenmanufaktur, ehemaliges Bahnhofsempfangsgebäude in Glashütte
Bildquelle: Wikimedia / Fotograf: 1971markus

Der Düsseldorfer Computerfachmann Roland Schwertner gründete NOMOS Glashütte im Jahre 1990. Als Geschäftsgrundlage konnte er den bereits existierenden Firmennamen NOMOS-Uhr-Gesellschaft benutzen. Beim Start, diese traditionelle Marke wiederzubeleben, musste zuerst nachgewiesen werden, dass die Uhren auch tatsächlich am Standort Glashütte hergestellt werden würden.

Ansonsten hätte der Name der Kleinstadt nicht in der Unternehmensbezeichnung auftauchen dürfen. Dies gelang und im Laufe der Zeit konnte das Unternehmen eigene Uhrenkaliber entwickeln und produzieren. Weltweit existieren aktuell nur wenig weitere Manufakturen, die es hinsichtlich dem Anteil der Eigenfertigung mit NOMOS Glashütte aufnehmen können.

Dabei benutzen die Mitarbeiter ebenso traditionelle und alteingesessene Handwerkskunst wie modernste Lasertechnik und computerunterstützte Werkzeuge. Die ersten Kollektionen erschienen 1992 in Form von mechanischen Armbanduhren mit Handaufzug. 2005 hatten die ersten Armbanduhren mit Automatikwerk Premiere. Zwischen diesen Meilensteinen kaufte das Unternehmen im Jahr 2000 den nicht mehr genutzten Glashütter Bahnhof. Circa fünf Jahre später wird das Domizil als Standort der Hauptfertigung und Verwaltungsgebäude eröffnet.


Wo kann ich meine NOMOS Uhr reparieren lassen?

Juwelier OEKE Uhrenwelt und Werkstatt
OEKE Uhrenwelt und Werkstatt

Wir als Juwelier OEKE helfen Ihnen bei der Reparatur Ihrer NOMOS-Uhr jeder Art und Bauweise. In unserer integrierten Uhrenwerkstatt werden dabei ausnahmslos originale Ersatzteile verwendet. Unsere erfahrenen Mitarbeiter und kompetenten Uhrmacher reparieren Ihre Uhr umsichtig, besonders zuverlässig und mit größter Sorgfalt.

Sie können uns das Uhrenmodell postalisch zusenden oder aber bei Gelegenheit auch persönlich im Geschäft vorbeibringen.



Über den Autor

Karoline Hollnack - Potrait
Karoline Hollnack

Karoline Hollnack

  • Chefin
  • Kommanditist
  • Juristin (Assessor)
  • Kundenberatung
  • Webshop Betreuung

Weitere Informationen zum Autor finden Sie hier.