Hanhart Primus Diver 742.270-1320

Hanhart Primus Diver 742.270-1320

2.540,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Marke Hanhart
Kollektion Primus
Uhrwerk Automatik
Komplikation Chronograph, Datum
Größe 44 mm
Uhrentyp Herren
Materialart Edelstahl
Glas Saphirglas
Wasserdichtigkeit 10 ATM
Band/Schließe Kautschukband mit Faltschließe
Garantie 2 Jahre
Status SALE

Beschreibung

Hanhart Primus Diver 742.270-1320, Edelstahl, schweizer Automatikwerk Cal. HAN3809, Chronograph, Datum, entspiegeltes gewölbtes Saphirglas, verschraubter Gehäuseboden mit entspiegeltem Saphirglas, Ziffern und Zeiger mit Superluminova Beschichtung, kannelierte Lünette, verschraubte Krone, 10 ATM getestet, Durchmesser 44 mm, Höhe 15 mm, Kautschuckband mit Edelstahlfaltschließe, 2 Jahre Herstellergarantie.

Gesamtes Hanhart Angebot bei OEKE

Früher belieferte Hanhart die Marine mit Chronographen wie den Ein-Drücker „Kaliber 40“ und Stoppuhren. Heute tragen Marineoffiziere, Freizeitsegler und Taucher Zeitmesser von Hanhart auf und unter Wasser. Die markant kannelierte Lünette der Hanhart PRIMUS Diver 742.270-1320, die an das Design der legendären Chronographen erinnert, wurde als konkave, unidirektionale Drehlünette mit einer Skala zur Berechnung der Tauchzeit umgesetzt. Sie lässt sich im Gegenuhrzeigersinn verstellen und in Minutenschritten arretieren. Dank Super-LuminNova®-Beschichtung auf Ziffern, Indexen, Zeigern und den Hilfszifferblättern für kleine Sekunde und Chronographen-Zähler ist die PRIMUS Diver auch bei Dunkelheit perfekt ablesbar.

Warum der rote Drücker?

Er drückte ihr zärtlich einen Kuss auf die schlafende Stirn, bevor er leise die Wohnung verließ. Als er im Hangar auf seinen Hanhart-Chronographen blickte, huschte ein Lächeln über seine Lippen: Sie hatte den Drücker mit ihrem roten Nagellack bepinselt, damit er immer an sie denke und sicher zurückkehre …

So erzählt man sich die Anekdote des auffälligen Markenzeichens, das Hanhart seit der Einführung der Chronographen 1938 prägt: der rote Drücker. Er war lackiert, um vor allem Piloten vor einem unbeabsichtigten Rückstellen der Stoppzeit zu bewahren.