Himmelsscheibe von Nebra Schmuck

Zeigt alle 19 Ergebnisse


Himmelsscheibe von Nebra Schmuck günstig kaufen

Die Schmuckstücke von der Himmelsscheibe von Nebra erzählen eine begeisternde Geschichte…


Weitere Informationen


Was ist die Himmelsscheibe von Nebra?

Die originale Himmelsscheibe von Nebra ist eine kreisförmige Bronzeplatte mit Applikationen aus Gold und stellt offenbar astronomische Phänomene und religiöse Symbole dar. Ihr Alter wird auf 3700–4100 Jahre geschätzt. Dieses Artefakt der frühen Bronzezeit Mitteleuropas gilt als einer der wichtigsten archäologischen Funde aus dieser Epoche sowie als die älteste bewegliche Darstellung des Himmels. Später nacheinander eingearbeitete Gold–Tauschierungen und das vermutete Vergrabungsdatum vor ca. 3600 Jahren lassen den Schluss auf einen längeren, vermutlich religiösen Gebrauch zu. Seit Juni 2013 gehört die Himmelsscheibe von Nebra zum UNESCO–Weltdokumentenerbe in Deutschland.


Welche Bedeutung hat der Schmuck?

Nach derzeitiger Auffassung erscheint auf der Bronzescheibe zum ersten Mal nördlich der Alpen die Sonnenbarke als sichelartige Goldauflage mit gefidertem Rand. Bei der Gruppe von sieben Sternen dürfte es sich um die Plejaden handeln. Deutlich sind die goldenen Punkte als Sterne, die Sichel sowie eine volle Goldscheibe zu erkennen, bei der es sich um den zunehmenden Mond und den Vollmond handeln dürfte. Mit dem glatten Goldband am Rand könnte ein Horizontbogen gemeint sein, der der Bestimmung der Sommer- und Wintersonnenwende gedient haben könnte. Das Gegenstück auf der gegenüberliegenden Seite ist ausgebrochen. In einem hochgebogenen, grillten Goldstreifen kann man ein Boot erkennen, welches über den Himmel fährt. Vergleichbare Darstellungen von Sonnenbarken kennt man auch aus ägyptischen und minoischen Darstellungen.


Wo wurde die Himmelsscheibe von Nebra gefunden?

Auf dem Mittelberg in der damaligen Gemeinde Ziegelroda nahe der Stadt Nebra in Sachsen-Anhalt.


Wann wurde die Himmelsscheibe von Nebra entdeckt?

Sie wurde am 4. Juli 1999 gefunden. Seit 2002 gehört sie zum Bestand des Landesmuseums für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle.


Wer hat die Himmelsscheibe von Nebra gefunden?

Grabräuber hatten die Himmelsscheibe von Nebra am Fundort erbeutet.


Wie groß ist die Himmelsscheibe von Nebra?

Die fast runde Platte aus Bronze hat ca. einen Durchmesser von 32cm und eine Stärke von 4,5mm. In der Mitte, beziehungsweise 1,7mm am Rand. Sie wiegt ca 2,3 Kilogramm.


Warum gibt es Schmuck zur Himmelsscheibe von Nebra?

In Anlehnung an dieses historische Vorbild wurde eine edle Schmuckkollektion entwickelt. Manche bezeichnen die Himmelscheibe von Nebra auch als Sternenschmuck.

Der Schmuck ist definitiv ein Hingucker.



Über den Autor

Karoline Hollnack - Potrait
Karoline Hollnack

Karoline Hollnack

  • Chefin
  • Kommanditist
  • Juristin (Assessor)
  • Kundenberatung
  • Webshop Betreuung

Weitere Informationen zum Autor finden Sie hier.