Mühle Glashütte Teutoia IV Mondphase M1-44-05-LB

Die neue Teutonia IV Mondphase mit dem limitierten blau eloxierten Jubiläumsrotor!

2.300,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Marke Mühle
Kollektion Teutonia
Uhrwerk Automatik
Komplikation Datum, Mondphase
Größe 41 mm
Uhrentyp Herren
Materialart Edelstahl
Glas Saphirglas
Wasserdichtigkeit 10 ATM
Band/Schließe Lederband mit Faltschließe
Garantie 2 Jahre
Status Limited Edition

Nur noch 1 vorrätig

Beschreibung

Mühle Glashütte Teutoia IV Mondphase M1-44-05-LB

Mühle Glashütte Teutoia IV Mondphase M1-44-05-LB, Edelstahl, schweizer Automatikwerk SW280-1 Version Mühle, Mondphase. Datum, gewölbtes entspiegeltes Saphirglas, Glasboden, verschraubte Krone, 10 ATM getestet. Durchmesser 41 mm, Höhe 12,6 mm, schwarzes Lederband mit Faltschließe, 2 Jahre Herstellergarantie.Die Garantiebedingungen finden Sie hier.

Diese Uhr hat den blau eloxierten Jubiläumsrotor, anlässliche 150 Jahre Mühle Glashütte!

50 Jahre Mondlandung hin oder her: Für alle, die auch bei diesem Thema anders ticken, gibt es noch so viel Spannendes über den Mond zu berichten. Dass er sich in den letzten 50 Jahren fast zwei Meter von der Erde entfernt hat und sich irgendwann ganz von ihr lösen wird, zum Beispiel. Oder dass es jetzt eine neue Teutonia von Mühle-Glashütte gibt, die den Mond in einem Fenster bei sechs Uhr für alle Ewigkeit einfängt. Unter dem speziell geformten Fenster des Zifferblatts dreht sich dazu eine rund zehn Millimeter messenden Mondscheibe in 59 Tagen einmal um sich selbst. Das Abbild des Mondes ist darauf gleich zweimal zu finden. So kann die rund 29,5 Tage dauernde Lunation von Neumond über Vollmond zu Neumond in realistischen Ein-Tages-Schritten angezeigt werden.

Warum ist die Mühle Glashütte Teutonia IV Mondphase M1-44-05-LB so robust?

Armbanduhren von  Mühle Glashütte zeichnen sich neben größtmöglicher Präzision auch durch ihre Robustheit und Zuverlässigkeit aus.

Ein Beispiel hierfür ist der S.A.R. Rescue-Timer, der nun schon über 10 Jahre auf den Seenotkreuzern der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) seinen Dienst tut. Die mechanischen Belastungen im Einsatz müssen natürlich die Gehäuse, vor allem aber auch die Uhrwerke der Zeitmesser von Mühle Glashütte gewachsen sein.

Aus diesem Grund hat Mühle Glashütte im Jahr 2003 eine eigene Feinregulierung entwickelt, die den präzisen Gang der Uhrwerke auch unter härtesten Einsatz­bedingungen ermöglicht. Die Spechthalsregulierung findet man in allen Uhrwerken, die Mühle Glashütte selbst entwickelt hat. Darüber hinaus kommt sie auch in den bewährten Uhrwerken zum Einsatz, die Mühle von Schweizer Herstellern bezieht. Sie werden von Mühle Glashütte gemäß den speziellen Anforderungen modifiziert und veredelt.

Die Uhren verfügen daher neben einem modernen, sportlichen Design auch über eine außergewöhnliche Robustheit. Diese macht die Uhren von Mühle zu einem hervorragenden Alltagsbegleiter.

Mühle Angebot von OEKE